From Ashdod to Taba

To immigrate to Israel was real hard work. It took me moor than for hours. From Ashdod to Eilat there was just desert. Never bevor I saw so a sandy and stony Landscape. There were checkpoints along the road everywhere but they didn't stop me. It was hot about 40 degree, in the evening was nearly dehydrated.

 

Für die Zollformalitäten um nach Israel zu gelangen, brauchte ich über vier Stunden. Von Ashdod bis nach Eilat ist eine einzige Wüste. Noch nie zuvor hatte ich eine so steinige und sandige Landschaft gesehen. Überall waren Checkpoints, aber ich wurde nie aufgehalten. Es war heiss, so um 40 Grad und am Abend war ich fast dehydriert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Marco (Montag, 20 Juli 2015 10:58)

    Hallo Werner
    Eindrückliche Bilder von Israel!
    Wir wünschen dir alles Gute für den grossen heissen Kontinent im Süden. Toi, toi, toi.
    Marco und Familie und Team!

  • #2

    Peter Muggli (Montag, 20 Juli 2015 16:02)

    Tschau Werni
    Ja die Bilder sind wirklich klasse.
    Wünsche dir alles Gute bei deiner Weiterfahrt
    Halt die Ohren steiff
    Gruss
    Peter u. Tomtom

  • #3

    Margrit Visentin (Montag, 20 Juli 2015 17:03)

    Hoi Werner , trotz Einöde - diese Bilder faszinieren mich enorm. Das machst du toll, und wir können bequem von Caslano aus mitreisen ! ! Gruss von deiner Nosettonachbarin Margrit

  • #4

    Yvonne (Dienstag, 21 Juli 2015 18:34)

    Bravo Werner, bisher hat's ja wunderbar geklappt und du meisterst diesen sehr anspruchsvollen Teil deines Abenteuers toll.
    Und wenn es mal wieder länger dauern soll, wie bei deiner Einreise nach Israel, dann nimm's gelassen. Denn "TIA" - this is Africa!
    Weiterhin toi toi toi. Liebe Grüsse, momentan noch aus Zug....
    The Swiss South African Zigüner ;)

  • #5

    carry.charles@bluewin.ch (Mittwoch, 22 Juli 2015 14:42)

    Lieber Werni,bei kühlen 33Grad,verfolgen wir täglich dein Abenteuer!herzliche Grüsse Sürpfen